Jugendschutz wichtiges Thema

bei der Jugendfeuerwehr

 

Das Schiedsrichterteam KBI Hubert Blödt, KBM Armin Daubenmerkl und KBM Hubert Haller konnte bei der Jugendgruppe aus Kümmersbruck keine Fehler bei der Ausbildung zum diesjährigen Wissenstest feststellen.

Thema war die Organisation der Feuerwehr und der Jugendschutz. In mehreren Unterrichtsstunden wurden die Floriansjünger von den Jugendwarten Daniel Pohl und Thomas Walter ausgebildet. Am Ende der Abnahme konnten allen Jugendlichen das Abzeichen bzw. die Urkunde (Stufe 4) überreicht werden.

1. Kommandant Alwin Holzner gratulierte den Feuerwehranwärtern ebenso zum bestandenen Abzeichen und bedankte sich auch bei seinen Jugendwarten für das ausbilden.

 

 

Wissenstest 2015

Stufe 1 (Bronze): Käsmann Luca, Laßen Lena, Käßner Daniel, Engelhard Matthias, Bauer Kevin

Stufe 2 (Silber): Purschke Johanna, Pospiech Hannah, Fischer Jennifer, Purschke Julia

Stufe 4 (Urkunde): Ferber Tobias, Schiedermeier Stefan

Bild: Thomas Walter, Daniel Pohl, 1. Kommandant Alwin Holzner (v.l.)

KBM Hubert Haller, KBM Armin Daubenmerkl, KBI Hubert Blödt (v.r)

(Weitere Bilder findet Ihr in unserer Fotogallerie)

Sicherheitswache
22.06.2018 um 15:16 Uhr
weiterlesen...
First Responder THL 1
16.06.2018 um 12:15 Uhr
weiterlesen...
Öl auf Straße THL 1
16.06.2018 um 12:01 Uhr
weiterlesen...
Brandmeldeanlage B BMA
07.06.2018 um 14:49 Uhr
weiterlesen...
16.07.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Aktive"
18.07.2018
19:00 - 20:30
Übungsdienst "Jugend"
22.07.2018
150 Jahre FF Hirschau
23.07.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Sport"

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Heute 9

Monat 682

Insgesamt 56436

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Ihr Helm liegt bereit!

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Freiwilligen Feuerwehr vor Ort auf:

Freiwillige Feuerwehr Kümmersbruck e.V.

Am Butzenweg 4

92245 Kümmersbruck

09621/71610

Der BOS-Digitalfunk bietet unseren Einsatzkräften entscheidende Vorteile
gegenüber dem teilweise 50 Jahre alten Analogfunk. Für die Bürgerinnen
und Bürger heißt dies: Noch bessere, schnellere und verlässlichere Hilfeleistung in Notlagen.