Die Jugend hat alles im Griff

- Jugendflamme für Kümmersbrucker Feuerwehrjugend kein Problem -

 

Am 17.02.2016 haben acht Jugendliche der Feuerwehr Kümmersbruck das Abzeichen der Jugendflamme in der Stufe 1 mit bravur abgelegt. Rund um das Feuerwehrhaus mussten die drei Stationen erfüllt werden, die vierte Sation die den sportlichen Teil beinhaltete, wurde im Zusammenhang mit einem Ausflug in das Palm Beach (Erlebnissbad) erledigt.

 

Bei der ersten Station musste das richtige Absetzen eines Notrufes simuliert werden, das wichtigste dabei waren die fünf W-Fragen.

--> Wo ist das Ereigniss passiert?

--> Wer ruft an?

--> Was ist geschehen?

--> Wie viele Betroffene?

--> Warten auf Rückfragen?

 

Die zweite Station umfasste einen großen Bereich aus dem Gebiet der Knoten und Stiche. Dabei mussten die Jugendlichen drei Knoten oder Stiche fehlerfrei vorzeigen.

Es standen folgende Knoten zur Auswahl:

--> Mastwurf gelegt/gestochen

--> Doppelter Ankerstich gelegt/gestochen

--> Zimmermannsschlag

--> Kreuzknoten

--> Schotenstich

--> Halbmastwurf am Feuerwehr-Sicherheitsgurt

--> Spierenstich

 

Bei der dritten Station kamen feuerwehrtechnische Aufgaben auf die Prüflinge zu. Dieser Teil der Prüfung unterteilte sich in mehrere Bereiche.

Druck- und Saugschläuche: Bei dieser Aufgabe mussten die Jugendlichen zum beispiel den Unterschied der beiden Schlaucharten erklären.

Handhabung der Druckschläuche: Hier musste das richtige ausrollen und zusammenrollen der Schläuche vorgezeigt werden.

Verteiler: Handhabung und Nutzen des Verteilers mussten erklärt werden.

Mehrzweckstrahlrohre: Auch hier mussten Handhabung und Einsatzzweck erklärt werden.

Hydrantenschild: Das richtige lesen eines Hydrantenschildes war Bestandteil des Abzeichens.

 

Im Palm Beach wurden 100 Meter geschwommen und am Feuerwehhaus musste mit einer Feuerwehrleine durch ein Ziel geworfen werden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.