Unsere Jugendgruppe

 

"Die Jugendlichen von heute sind die Aktiven von morgen" - Ein Motto, das die Ausbilder der Jugendgruppe sich stets vor Augen halten. Schließlich kann eine Feuerwehr ohne schlagkräftige aktive Mannschaft nicht existieren. Unsere Hauptziele bei der Ausbildung sind daher:

 

Technische Ausbildung

Vor größeren Übungen müssen die einzelnen technischen Geräte der Feuerwehr beherrscht werden. Deshalb lernen die Jugendlichen in vielen Einzelübungen die wichtigsten Handgriffe im Feuerwehrleben. Angefangen bei Knoten und Stichen, Umgang mit Schläuchen und Saugleitungen und dem Finden der Geräte im Feuerwehrauto geht es auch um das Bedienen des Funks und Absichern des Straßenverkehrs, natürlich im Jugendalter niemals unter realen Bedingungen. An oberster Stelle unserer Ausbildung steht die Sicherheit unseres Nachwuchses, daher verzichten wir auch auf gefährliche Übungen mit schwerem Gerät, wie Kettensäge, hydraulische Rettungsgeräte oder Atemschutz.

 

Kameradschaft und Vertrauen

Die Jugendlichen werden ab Eintritt, jeder nach ihrer Fähigkeiten, ins Vereinsleben eingebunden. Sie sollen lernen, dass Probleme gemeinsam am effektivsten gelöst werden, eine Eigenschaft die später im Einsatz sehr wichtig ist. Das fängt ja schon beim gemeinsamen Aufräumen an, es ist einfach äußerst unkameradschaftlich, wenn einzelne ein Fest genießen und dann verschwinden, wenn es ums Aufräumen geht. Später im Einsatz geht es auch um Leben und Tod des einzelnen. Man muss dem Kameraden im Einsatz voll vertrauen können, Einzelgänger können nichts ausrichten. Dies wollen wir den Jugendlichen in Objektübungen vermitteln, sobald sie die Grundhandgriffe beherrschen. Sie sollen lernen, Aufgaben zu verteilen und sich auf die erfolgreiche Erfüllung der Teilaufgabe durch den Kameraden zu verlassen.

 

 Motivation - Spaß an der Sache

Das beste Konzept nützt nichts, wenn niemand kommt, weil es ihm zu stressig wird. Deshalb versuchen wir unseren Nachwuchs durch Freizeitaktivitäten Spaß an der Feuerwehr zu bieten. Die technische Ausbildung wird soweit möglich in Abzeichen eingebunden, die die Jugendlichen nach erfolgreicher Absolvierung verliehen bekommen. In Wettkämpfen messen sich die einzelnen Feuerwehren untereinander, auch hier nimmt unsere Gruppe regelmäßig teil. Dabei entscheidet stets die Gruppe, ob und an welchen Abzeichen und Wettkämpfen sie teilnehmen will. Nach getaner Arbeit darf dann der Spaß nicht zu kurz kommen. So findet regelmäßig nach einem erfolgreichen Sommer zur Belohnung ein Landkreis-weites Zeltlager statt, bei dem sich die verschiedenen Feuerwehr-Jugendgruppen treffen und austauschen. Auf dem Plan stehen außerdem meist eine Fahrt ins Palm-Beach (Erlebnisbad) sowie verschiedene Aktivitäten zusammen mit der aktiven Wehr. Erwähnenswert ist hier beispielsweise die letztjährige Sternfahrt mit der Feuerwehr Hiltersdorf, die für alle ein Riesenspaß war.

Jugendliche aus der Nähe sind herzlich eingeladen, im Feuerwehrgerätehaus vorbeizukommen, und sich unsere Gruppe mal anzuschauen.

Sicherheitswache
22.06.2018 um 15:16 Uhr
weiterlesen...
First Responder THL 1
16.06.2018 um 12:15 Uhr
weiterlesen...
Öl auf Straße THL 1
16.06.2018 um 12:01 Uhr
weiterlesen...
Brandmeldeanlage B BMA
07.06.2018 um 14:49 Uhr
weiterlesen...
23.07.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Sport"
25.07.2018
19:00 - 20:30
Übungsdienst "Jugend"
30.07.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Aktive"
31.07.2018
18:30 - 21:30
Funkübung

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Heute 5

Monat 1005

Insgesamt 56759

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Ihr Helm liegt bereit!

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Freiwilligen Feuerwehr vor Ort auf:

Freiwillige Feuerwehr Kümmersbruck e.V.

Am Butzenweg 4

92245 Kümmersbruck

09621/71610

Der BOS-Digitalfunk bietet unseren Einsatzkräften entscheidende Vorteile
gegenüber dem teilweise 50 Jahre alten Analogfunk. Für die Bürgerinnen
und Bürger heißt dies: Noch bessere, schnellere und verlässlichere Hilfeleistung in Notlagen.