Motorsägenkurs für

Feuerwehrmänner

 

 

-Heutzutage rückt die Technische Hilfeleistung immer mehr in den Vordergrund der Freiwilligen Feuerwehren. Stürme und Unwetterlagen ließen die Floriansjünger ausrücken, um des Windbruchs Herr zu werden, vor allem auch deshalb, weil umgestürzte Bäume Straßen unpassierbar machten. Der Einsatz von Motorkettensägen ist bei den Aufräumarbeiten unumgänglich.-

 

 

Theorie im Feuerwehrgerätehaus

Um die Feuerwehrleute fit mit dem Umgang der Motorsäge zu machen, bot der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Kümmersbruck, Alwin Holzner, einen Motorsägenlehrgang an, der von rund 20 Feuerwehrmänner absolviert wurde. Die Ausbildung an der Säge umfasste einen Samstag.

Der theoretische Teil des Lehrgangs fand im Feuerwehrgerätehaus statt. Dort referierte Thilo Freiherr von Hanstein über die Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsschutzbestimmungen. Der Referendar stellte besonders die Gefahren im Umgang mit der Motorkettensäge in den Vordergrund seiner Schulung. Anhand von Unfallberichten, Bildern von Verletzten und Falscheinschätzungen von Baumfällarbeiten wurde mehr als deutlich, dass nur ein sicherer Umgang mit der Motorsäge vor schlimmen und sogar tödlichen Unfällen schützen kann. Von Hanstein appellierte an alle Lehrgangsteilnehmer nicht auf die von der Berufsgenossenschaft geforderte Ausrüstung zu verzichten, denn diese kann Leben retten.Auch mit entsprechender Ausrüstung, dürften Waldarbeiten nur zu zweit vorgenommen werden. Aufgrund der aufgezeigten Gefahren, die das Betreiben einer laufenden Motorkettensäge mit sich bringt, zeigten alle Kursteilnehmer ungeheueren Respekt vor der Holzarbeit.

 

Praxis im Waldhaus

Der praktische Teil der Unterweisung fand am Nachmittag örtlich im Wald statt. Unterstützt wurde Thilo Freiherr von Hanstein von Robert Piehler aus Wutschdorf (Gemeinde Freudenberg). Anfangs erhielten die Lehrgangsteilnehmer eine praktische Einweisung, die Handhabe der Motorsäge. Unter sachkundiger Anweisung von Piehler wurden verschiedene Handhabungen der Motorsäge, einige Fälltechniken und wichtige praktische Vorbereitungsarbeiten vorgeführt. Anschließend legten die Feuerwehrkameraden selbst Hand an und mussten ihren eigenen Baum fällen.

Zurück im Feuerwehrgerätehaus überreichte der Lehrgangsleiter jedem seine Urkunde und gratulierte ihm zum erfolgreichen Bestehen. Ebenso dankte 1. Kommandant Alwin Holzner, sowie alle Teilnehmer, den beiden Ausbildern für ihr Engagement und die lehrreiche Durchführung des Lehrgangs.

 

Motorsägenkurs am 17.10.2015

 

Motorsägenkurs am 17.10.2015Motorsägenkurs am 17.10.2015Motorsägenkurs am 17.10.2015Motorsägenkurs am 17.10.2015Motorsägenkurs am 17.10.2015Motorsägenkurs am 17.10.2015Motorsägenkurs am 17.10.2015

(Weitere Bilder findet Ihr in unserer Fotogallerie)

(Bild und Text: Florian Schlegel)

Sicherheitswache
22.06.2018 um 15:16 Uhr
weiterlesen...
First Responder THL 1
16.06.2018 um 12:15 Uhr
weiterlesen...
Öl auf Straße THL 1
16.06.2018 um 12:01 Uhr
weiterlesen...
Brandmeldeanlage B BMA
07.06.2018 um 14:49 Uhr
weiterlesen...
16.07.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Aktive"
18.07.2018
19:00 - 20:30
Übungsdienst "Jugend"
22.07.2018
150 Jahre FF Hirschau
23.07.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Sport"

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Heute 9

Monat 682

Insgesamt 56436

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Ihr Helm liegt bereit!

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Freiwilligen Feuerwehr vor Ort auf:

Freiwillige Feuerwehr Kümmersbruck e.V.

Am Butzenweg 4

92245 Kümmersbruck

09621/71610

Der BOS-Digitalfunk bietet unseren Einsatzkräften entscheidende Vorteile
gegenüber dem teilweise 50 Jahre alten Analogfunk. Für die Bürgerinnen
und Bürger heißt dies: Noch bessere, schnellere und verlässlichere Hilfeleistung in Notlagen.