Leistungen lohnen sich für jedermann

 

-In Kümmersbruck ehrten 1. Vorsitzender Markus Leitl und 1. Kommandant Alwin Holzner mit Bürgermeister Strehl treue Wehrleute.-

Geschrieben von Klaus Högl, Amberger Zeitung

Kümmersbruck Gegründet wurde die Wehr 1888 als Freiwillige Feuerwehr Gärmersdorf, ab 1998 trug sie den Namen FFW Kümmersbruck, und einer, der über die Wehr am meisten erzählen kann, ist Johann Zinnbauer. Der ist aktueller Ehrenvorstand, 78 Jahre alt, ging mit 18 Jahren als „Aktiver“ zur FFW Gärmersdorf und ist infolgedessen nun seit 60 Jahren Mitglied. Dafür wurde er vom 1. Vorsitzenden Markus Leitl und 1. Kommandant Alwin Holzner, zusammen mit 1. Bürgermeister Roland Strehl, gebührend geehrt. Im Rahmen eines Kameradschaftsabends, dem ein Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Wolfgang vorausgegangen war.

Pfarrer Wolfgang Bauer gehörte beim anschließenden Festabend ebenso zu den Ehrengästen wie MdL Dr. Harald Schwartz, Prälat Prof. Dr. Willibald Meiler, KBM Hubert Haller, die Patenwehr aus Hiltersdorf, die beiden Fraktionsvorsitzenden Markus Graf (CSU) und Manfred Moser (SPD) und natürlich rund hundert Männer und Frauen der FFW Kümmersbruck.

Markus Leitl, Vorstand seit 2006, eröffnete diesen Abend mit der Feststellung, dass das „Jahr 2014 keinesfalls ruhiger war als das 2013“, allerdings sei das Jahr mit seinen vielschichtigen Einsätzen und Veranstaltungen auch im Zeichen des 900. Jubiläums der Gemeinde gestanden. 1. Bürgermeister Roland Strehl meinte, auch für ihn persönlich sei es ein sehr interessantes Jahr 2014 gewesen mit der Übernahme einer so großen Verantwortung, aber er sei von allen mit „offenen Armen“ aufgenommen worden. Vor allem aber auch von der Feuerwehr, bei er sich für die „sieben Monate gute Zusammenarbeit“ explizit bedankte. Strehl erinnerte, was den gesellschaftlichen Bereich betrifft, an das Seifenkistenrennen.

MdL Dr. Harald Schwartz wies darauf hin, dass es ihm ein „Anliegen“ gewesen sei, bei diesem Kameradschaftsabend dabei zu sein. Die Vorstandschaft der FFW Kümmersbruck habe ihn ja auch „mit zarter Hand“ darauf hingewiesen, dass es für ihn wohl mal an der Zeit wäre, Mitglied zu werden; das sei geschehen. Dabei hob er die Leistung der Ehrenamtlichen hervor.

„Vergelt’s Gott“ sagte Pfarrer Wolfgang Bauer auch im Namen der Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderates bei der Wehr, der er eine „unkomplizierte Zusammenarbeit“ bestätigte, die gerne mal hilfreich unter die Arme greift, wenn es kleinere Arbeiten im Bereich Kirche zu erledigen gilt.

Visuell wurde auch zurückgeblickt auf das Jahr 2014 in Sicht der Jugend, aus die gesellschaftlichen Höhepunkte und Einsätze. Die jeweiligen Übungen, die Bemühungen um die Deutsche Jugendspange und der Wissenstest der Jugend wurden von Christoph Richter in Wort und Bild dargestellt.

Eine ganz breite Palette hatte Thomas Birner in Erinnerung zu rufen: Die Vorbereitungen für den großen Faschingszug, Aufstellung des Triumphbogens 900 Jahre Kümmersbruck, das Festwochenende, der Primizbogen für Primiziant Christian Blank wurde gefertigt, das Seifenkistenrennen, Sommerfest und Vereinsausflug nach Pilsen, in der Kirche die Scheinwerfer einstellen: Die Wehr hatte neben ihrer Kernaufgabe zahlreiche andere Aktivitäten vorzuweisen. Einsatzbilder – überwiegend von Verkehrsunfällen – , den Besuch bei der Feuerwehr der US Army in Hohenfels, eine ganze Zahl von Einsätzen wurden von 1. Kommandanten Alwin Holzner vorgestellt.

Nach dem Essen hatten Markus Leitl, Alwin Holzner, 1. Bürgermeister Strehl und KBM Haller dann eine Vielzahl von Frauen und Männern auszuzeichnen, die am Wissenstest teilgenommen, die Deutsche Leistungsspanne erworben haben, die treue, langjährige Mitglieder sind – oder die sich die Leistungsabzeichen in den verschiedensten Varianten verdient haben.

Ehrungen bei der Feuerwehr

Mit Leistungsabzeichen (Aufbau) wurden ausgezeichnet in den verschiedenen Stufen: Alwin Holzner, Daniel Pohl, Felix Götz, Sebastian Krupp, Johannes Engelhard, Andrea Schiedermeier, Maximilian Schmidbauer, Andre Lobenhofer, Tobias Spieß. Mit den Leistungszeichen Technische Hilfeleistung: Christopher Richter, Michael Holzner, Ralf Mauel, Carsten Ehrensberer, Thomas Walter, Roland Pospiech, Markus Leitl, Martin Hausmann, Michael Schmidbauer, Andreas Thaler, Alwin Holzner, Stefan Nicklas, Johannes Engelhard, Andreas Schiedermeier, Maximilian Schmidbauer, Christopher Richter, Daniel Fischer, Benjamin Herrmann.

25 Jahre Mitgliedschaft:  Reinhold Wengel.

50 Jahre Mitgliedschaft:  Anton Strom, Georg Horst, Michael Heldmann, Hans Hammer, Josef Donhauser, Benedikt Donhauser, Anton Baumer.

60 Jahre Mitgliedschaft:  Ehrenvorstand Johann Zinnbauer.

Schwerer Verkehrsunfall THL 4
25.04.2018 um 14:51 Uhr
weiterlesen...
Tierrettung THL 1
21.04.2018 um 17:43 Uhr
weiterlesen...
Türöffnung ,,akut" P Wohnung
30.03.2018 um 14:45 Uhr
weiterlesen...
VU Person eingeklemmt
14.03.2018 um 08:28 Uhr
weiterlesen...
23.05.2018
19:00 - 20:30
Übungsdienst "Jugend"
28.05.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Sport"
01.06.2018
Sternfahrt
04.06.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Aktive"

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Heute 2

Monat 824

Insgesamt 54282

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Ihr Helm liegt bereit!

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Freiwilligen Feuerwehr vor Ort auf:

Freiwillige Feuerwehr Kümmersbruck e.V.

Am Butzenweg 4

92245 Kümmersbruck

09621/71610

Der BOS-Digitalfunk bietet unseren Einsatzkräften entscheidende Vorteile
gegenüber dem teilweise 50 Jahre alten Analogfunk. Für die Bürgerinnen
und Bürger heißt dies: Noch bessere, schnellere und verlässlichere Hilfeleistung in Notlagen.