Feuerwehr Kümmersbruck zieht Bilanz

Für alle Fälle immer da

 

 

 

jubilare, jugendflamme, feuerwehr-kümmersbruck, jugendspange, landtagsabgeordneter-reinhold-strobl, vorsitzender-christopher-richter

 

 

Sie retten und löschen - sie zeichnen aus und ehren: Einmal im Jahr treffen sich Aktive und Passive, Vertreter des öffentlichen Lebens, um der FFW Kümmersbruck zu danken für ihr Engagement zum Dienst am C-Rohr. Das kennzeichnet auch stets ein Stück ihrer sozialen Einstellung, die Feuerwehrler und ihre Verantwortlichen ständig an den Tag legen.

Ein solcher Ehrenabend ist ebenso geeignet zur visuellen Leistungsschau über die vielschichtigen Tätigkeiten, die von der FFW Kümmersbruck ganzjährig erledigt wurden: zuverlässig und kompetent, für alle Fälle immer da. Technische Hilfeleistungen, Brandeinsätze, Übungen, Sicherheitswachen, aber auch - und immer noch - Fehlalarme. Dafür gab's in der Schlosswirtschaft viele Ehrungen, Urkunden und Auszeichnungen, Jugendflammen und -spangen. Vorsitzender Christopher Richter und sein Stellvertreter Sebastian Gassner hatten viele Jubilare zu beglückwünschen. Bürgermeister Roland Strehl bescheinigte "ein spannendes Jahr", sowohl im Hinblick auf Einsätze als auch auf bauliche Tätigkeiten. Damit meinte er den Neubau des Geräte- und Jugendhauses.

Apropos Jugend: "Wie sich die jungen Leute beim Wissenstest ins Zeug gelegt haben, hat mir gezeigt, wie das alles funktioniert", sagte Strehl. Er hob zudem zahlreiche gesellschaftliche Ereignisse bei der Wehr hervor und nannte explizit die Freundschaft mit der tschechischen Partnergemeinde Holysov.

Leistungen gewürdigt

In den Reigen der Laudatoren reihte sich auch Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl ein, der ebenfalls die Leistungen der Kümmersbrucker Wehr würdigte. Besonders gut sei die Lösung, Kinder und Jugendliche mit in den Dienst aufzunehmen. Die Feuerwehren benötigten Nachwuchs, "das gilt auch für die Kümmersbrucker, aber die ist in dieser Beziehung bestens bestellt". Die ganze Bandbreite der Einsätze zeigte ein visueller Jahresrückblick 2016. Da kam wieder Manches zum Vorschein, was schon vergessen erschien, überholt vom Tagesgeschäft.

Viele Jubilare

Geehrt wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft: Markus Graf, Frank Pein, Alfons Purschke, Stefan Roßner und Markus Scharl; für 40 Jahre Anton Birner, Ernst Gassner, Erwin Gassner, Alfons Hiltl, Herrmann Holzner, Hans Horst jun., Hans Kern, Ludwig Koll, Wolfgang Lindenthal, Klaus Meier, Heinz Schmidt, Erhard Singerer und Alfred Weber.

50 Jahre gehören der Kümmersbrucker Wehr Konrad Donhauser sen. und Philipp Fischer an, auf 60 Jahre bringen es Josef Kohl, Johann Singer, Johann Haßler und Hans Horst sen., gar 65 Jahre dabei sind Alfred Hofmann und Hans Hofmann sen.. Geehrt wurde gesondert Anton Gruber für die 40-jährige Führung der Handkasse.

Abzeichen 2017 erhielten für die Jugendflamme Stufe 1 Cyan Johnson, Adrian Hierl, Chiara Wamser, Alina Kraheberger, Jonas Richter, Maximilian Baumer, Franziska Michl, Celina Ernst, Noel Domning, Nelly Loresch Aaliayah Birner und Colin Mathy. Die Bayerische Jugendspange holten sich Jennifer Fischer, Manuel Guttenberger, Kevin Bauer, Hannah Pospiech, Johanna Purschke und Lena Laßen.

Den Wissenstest bestanden in der Stufe 1: Adrian Hierl, Chiara Wamser, Alina Kraheberger, Maximilian Aumer, Franziska Michl, Celina Ernst, Nelly Loresch, Aaliyah Birner und Noel Domning, In der Stufe 2 waren dies Manuel Guttenberger und Kevin Bauer. Stufe 3 ging an Hannah Pospiech und Johanna Purschke.

 

Quelle: Klaus Högl, Onetz

 

 

 

Schwerer Verkehrsunfall THL 4
25.04.2018 um 14:51 Uhr
weiterlesen...
Tierrettung THL 1
21.04.2018 um 17:43 Uhr
weiterlesen...
Türöffnung ,,akut" P Wohnung
30.03.2018 um 14:45 Uhr
weiterlesen...
VU Person eingeklemmt
14.03.2018 um 08:28 Uhr
weiterlesen...
23.05.2018
19:00 - 20:30
Übungsdienst "Jugend"
28.05.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Sport"
01.06.2018
Sternfahrt
04.06.2018
19:30 - 21:30
Übungsdienst "Aktive"

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Heute 3

Monat 825

Insgesamt 54283

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Ihr Helm liegt bereit!

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Freiwilligen Feuerwehr vor Ort auf:

Freiwillige Feuerwehr Kümmersbruck e.V.

Am Butzenweg 4

92245 Kümmersbruck

09621/71610

Der BOS-Digitalfunk bietet unseren Einsatzkräften entscheidende Vorteile
gegenüber dem teilweise 50 Jahre alten Analogfunk. Für die Bürgerinnen
und Bürger heißt dies: Noch bessere, schnellere und verlässlichere Hilfeleistung in Notlagen.