Hagel und Sturm fordern Feuerwehr

Es hagelte in diesem Jahr förmlich Einsätze für die Feuerwehr Kümmersbruck. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn Hagel, Überschwemmungen und Sturm hielten die Aktiven auf Trab.

IMG_0149.JPG

Die Kümmersbrucker Wehr wird Ende des Jahres fast 100 Einsätze verweisen können, sie hat ihre Arbeit mit Bravour erledigt. "Die Feuerwehren sind heuer aus den Alarmierungen nicht mehr rausgekommen", blickte Bürgermeister Roland Strehl beim Ehrenabend der Kümmersbrucker zurück. Und Vorsitzender Christopher Richter sprach von einem geradezu historischen Vereinsjahr. Dabei meinte er zum einen das Jubiläum des Vereins, den Neubau des Funktionsgebäudes und das Seifenkistenrennen. Gleichzeitig sei es auch historisch, "weil es das einsatzstärkste Jahr der Feuerwehr Kümmersbruck" gewesen sei.

Kreisbrandinspektor Hubert Blödt sprach von "zeitintensiven und teilweise gefährlichen Einsätzen", lobte aber auch das Engagement der Aktiven. "Die Feuerwehren sind eine der größten ehrenamtlichen Organisationen in unserer Gesellschaft." Den ganzjährigen ehrenamtlichen Einsatz würdigten Vorsitzender Christopher Richter und Kommandant Alwin Holzner, indem sie Auszeichnungen, die sich die Aktiven verdient hätten, verliehen. Besonders forciert wird bei den Kümmersbruckern die Jugendausbildung, denn die jungen Leute sind bekanntlich die Aktiven von morgen. Auch dafür gab es Ehrungen, Abzeichen, Urkunden und Auszeichnungen.

Dass die Feuerwehr Kümmersbruck tief in der Gemeinde verwurzelt ist, zeigte sich auch bei den langjährigen Mitgliedern. Allein sieben Feuerwehrler wurden für 60-jährige Treue geehrt. Zwei weitere für 50 Jahre. Sie waren zu einem Zeitpunkt eingetreten, als die Feuerwehr Kümmersbruck noch Feuerwehr Gärmersdorf hieß. Die Umbenennung erfolgte erst 1998.

IMG_0145.JPG

Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Robert Bauer, Peter Birner, Götz Boecke, Matthias Hofmann, Andreas Purschke, Markus Schöner, Sandro Spiegel geehrt, für 40 Jahre Konrad Donhauser jun., für 50 Jahre Arnon Lindenthal, Johann Lotter, für 60 Jahre Josef Beck, Anton Hipfner, Ludwig Hipfner, Hermann Leitl, Walter Roßner, Johann Scharf und Anton Ströhl.

Erfolgreiche Teilnehmer am Junior-Cup in Auerbach waren Manuel Guttenberger, Hannah Pospiech, Kevin Bauer, Johanna Purschke, Chiara Wamser, Franziska Michl (Gruppe 1), Maximilian Bauer, Maximilian Scherer, Adrian Hierl, Noel Domnig, Celia Ernst, Lena Laßen (Gruppe 2). Den Wissenstest (Stufe I bis IV) legten Noel Domning, Maximilian Scherer, Johanna Purschke, Chiara Wamser, Franziska Michl, Hannah Pospiech, Adrian Hierl, Maximilian Baumer, Lena Laßen und Celina Ernst. Bei Leistungsprüfungen erfolgreich waren Alwin Holzner, Christopher Richter, Julia Schwager, Matthias Götz, Maximilian Schmidbauer, Johannes Engelhard, Ralf Mauel, Felix Götz, Florian Vogl (Gruppe 1), Alwin Holzner, Christopher Richter, Lara Seidenfaden, Thomas Walter, Sgtefan Niklas, Daniel Pohl, Stefan Schiedermeier, Wolfgang Holzner, Florian Gassner (Gruppe 2), Andre Lobenhofer, Tobias Spies, Patrick Derichs, Alfons Purschke, Armikn Gebhardt, Ludwig Koll, Andreas Purschke, Thomas Birner und Markus Leitl (Gruppe 3).

 

Quelle: ONETZ, Klaus Högl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.